Claudia Astroanalysen

Die Fundgrube zu Astrologie

(astrologie4you.de)

 

Erklärung des Begriffes der Rückläufigkeit von Planeten

Schaut man von oben auf unser Sonnensystem, so bewegen sich alle Planeten in der gleichen Richtung (nämlich gegen den Uhrzeigersinn) um die Sonne. Die Astrologie betrachtet die Planeten jedoch so, wie sie von der Erde aus zu sehen sind, und so scheinen sich die Planeten manchmal rückwärts zu bewegen - dann wenn ein äußerer, langsam laufender Planet wie etwa Saturn von der Erde überholt wird. Befindet sich ein Planet in einer solchen scheinbaren Rückläufigkeitsphase, so wird dies bei allen astrologischen Positionsangaben mit einem R gekennzeichnet. Über eine Deutung der Rückläufigkeitsphasen gehen die Meinungen auseinander; man kann diese Informationen heranziehen, um zu erkennen ob ein bestimmter Aspekt noch Gültigkeit hat oder nicht.Zur Deutung der Rückläufigkeit

Rückläufige Planeten richten ihre Ausdruckskraft zunächst nach innen, statt nach außen. Sie fordern uns dazu auf, uns innerlich mit ihren Anliegen auseinanderzusetzen und bestimmte Fähigkeiten zu entwickeln, ehe wir damit nach außen gehen, um uns in der Welt zu verwirklichen. Durch rückläufige Planeten müssen wir eine innere Meisterschaft ausbilden, ehe wir sie dazu einsetzen können, das Leben im Außen zu meistern. Sie gehen daher oft mit einer verzögerten Entwicklung einher, die dafür die Ausbildung besonderer Fähigkeiten erlaubt, die uns später im Leben zu einem Experten für diejenigen Themen werden lassen, die mit den rückläufigen Planeten in Zusammenhang stehen.

Bei einem rückläufigen Merkur kann beispielsweise die Lern- und Sprachentwicklung verzögert oder gar gehemmt sein. Das Kind mit einem rückläufigen Merkur im Horoskop hat beim Heranwachsen vielleicht das Gefühl, nicht richtig verstanden zu werden und sich nicht richtig ausdrücken zu können. Es kann dafür jedoch ein besonderes Gespür für seine inneren Wahrnehmungen entwickeln und später im Leben eventuell besonders sensibel und einfühlsam mit Sprache umgehen und sich dadurch gut ausdrücken und verständlich machen.

Da rückläufige Planeten meist zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben wieder direktläufig werden, wird zu dieser Zeit der Umbruch ihrer Ausdruckskraft von innen nach außen stattfinden, was im Leben des Betroffenen seine Spuren hinterlassen wird. Ein Tag nach der Geburt entspricht dabei einem Lebensjahr (= Sekundär-Progression). Im obigen Beispiel wird Merkur irgendwann innerhalb der ersten 21 Lebensjahre wieder direktläufig werden, da Merkur maximal 21 Tage lang rückläufige ist. Der genaue Zeitpunkt ist den Ephemeriden zu entnehmen.

Zu bedenken ist auch, daß rückläufige Planeten vor allem während der stationären Phasen ihres Rückläufigkeitszyklus stark zu spüren sind. Während der stationären Phasen stehen die Planeten praktisch still, da sie gerade dabei sind, ihre Bewegungsrichtung zu ändern. Ihre Ausdruckskräfte sind dann besonders konzentriert und gebündelt, und nichts geht mehr, wenn wir uns ihren Anliegen nicht stellen. 

 © 1997-2011. All rights reserved. Claudia Helmreich, chelmreich@bayern-mail.de

AGB´s: im Onlineshop! 

   

| Home | Products | Support | Content WebdesignHoroskoparten

Impressum: Verantwortliche für Inhalt, Recherche und Gestaltung sowie  Betreiberin der Website ist: Claudia Helmreich, Bauerstrasse 10, 80796 München, astrologie ÄT bayern-mail.de Internet: http://muenchen-surf.de/astrologie und - Hinweis: Die Emailadresse ist zusammen zu schreiben, das "ät" steht für den Klammeraffen - !

Haftungsausschluß: Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Claudia Helmreich, Anschrift wie oben! Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.  |Zur Impressumsangabe: Alles nach bestem Wissen, wahrheitsgetreu und gemäß Teledienstgesetz und BGB von der Websitebetreiberin Claudia Helmreich erstellt. Bei Unklarheiten ersuche ich um Vorabinfo. Vielen Dank